Zum Weltkindertag: "Kinderrechte ins Grundgesetz"

Mehr politische Kärrnerarbeit, weniger blanke Rhetorik gefragt

Quelle: DKSB/Susanne Tessa Müller Quelle: DKSB/Susanne Tessa Müller Der DKSB Saar kritisiert unter Bezugnahme auf einen offenen Brief u.a. das „offenkundige Desinteresse“ saarländischer Politikerinnen und Politiker auf Bundes- und Landesebene hinsichtlich der von der Bundesregierung zugesagten Aufnahme der Kinderrechte in die Verfassung.

Für etwaige Rückfragen stehen Ihnen der Landesvorsitzende Stefan Behr (→ Unser Vorstand) und Matthias Balzert gerne zur Verfügung.

Hier finden Sie die → Pressemitteilung.


Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu ermöglichen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen im Browser ändern und Cookies deaktivieren. Mehr dazu finden Sie in unseren → Datenschutzhinweisen.

neues/zum_weltkindertag_kinderrechte_ins_grundgesetz_mehr_politische_kaerrnerarbeit_weniger_blanke_rhetorik_gefragt.txt · Zuletzt geändert: 22.09.2018 13:40 von peter